bohemian ironhead

entworfen und realisiert auf basis einer harley davidson sportster XLCH

das ist wahrlich kein einsteigermoped – echt nicht. wer den schalthebel an der linken seite sucht, wer doppelscheibenbremsen gewohnt ist und hydraulische kupplungen, seitenständer-warnblinkleuchten, blinker und andere elektrische schnöseleien, der sollte vielleicht besser nach anderen motorrädern ausschau halten …

sie hat genau die authentische patina, die man sich als distinguished rider nur wünschen kann, und wenn sie erstmal drauflos bullert, dann geht die post so richtig ab …

ein motorrad mit migrationshintergrund … die ironhead hat auf ihrem weg aus den USA nach Ö einen kleinen umweg über Prag genommen …
mit der anpassung an regionale verhältnisse hatte sie offensichtlich keinerlei schwierigkeiten – wie man sieht – patina meets patina – was kann schöneres geschehen

kupplung, zylinderkopf, telegabel, bremsbeläge, speichen, reifen, zündanlage uvm wurden gewartet bzw. erneuert, der sprit schwappt im tank einer JAWA 354

bohemian ironhead – for distinguished bikers only

built 1973, model XLCH, matching numbers 4A46444H3, 60,9 cui (997 ccm), 52 lbft (70,5 nm) bei 3.800 rpm, verdichtung 9:1, 61 hp bei 6800 rpm, überprüft und typisiert

bohemian ironhead ist ein stück motorradgeschichte – zum anfassen. fürs museum ist sie zu schade

das-traumwerk